Voliere für Vögel? Das müssen Sie beachten

Voliere für Vögel? Das müssen Sie beachten

Bei einer Voliere für Vögel handelt es sich um einen großen käfig. Dieser bietet einen besonders großen Freiflugraum. Bei den Volieren unterscheidet man zwischen verschiedenen Arten. Zum einen gibt es sogenannte Außenvolieren. Sie bestehen aus einem Außenteil mit einem kleineren Schutzraum. Zu finden sind die Außenvolieren oftmals in Parks und Zoologischen Gärten.

Eine weitere Art ist die Innenvoliere. Dabei wird kein Schutzhaus verwendet. Allerdings sollte dennoch eine Rückzugsmöglichkeit für die Vögel verbaut sein.

Die dritte Möglichkeit ist die Zimmervoliere. Diese wird in Wohnräumen aufgestellt und ist ein wenig kleiner als die anderen beiden Arten. Dennoch gibt es genügend Freiflugraum für die Vögel. Oftmals ähnelt die Zimmervoliere einem Möbelstück und kann so gut integriert werden.

Voliere für Vögel? Das müssen Sie beachten.

 

Worauf muss geachtet werden?

Die Voliere sollte für die Vögel eine artgerecht Größe und genügend Platz bieten. Das Minimum für ein Vogelpärchen beträgt hierbei 80 cm x 45 cm. Jedoch gilt der Grundsatz: Zu groß gibt es nicht. Den Vögeln sollte genug Platz geboten werden, um Freiflug zu haben.

Ein weiterer Punkt ist die Form der Voliere für Vögel. Eine schlichte, rechteckige Form des Käfigs ist am sinnvollsten. Durch Verschönerungen wie Türme oder Aufbauten wird der Vögel oftmals in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Zudem kann dadurch kein Vogelspielplatz auf dem Dach der Voliere angebracht werden. Vermieden werden sollten runde Käfige. Diese Schränken den Vogel sehr in seiner Bewegungsfreiheit ein. Zusätzlich sorgt die Form des Käfigs dafür, dass der Vogel kaum Orientierung hat und so permanent gestresst ist.Beachtet werden sollte außerdem, dass Zierschnörkel an den Gittern der Voliere Gefahren mit sich bringen. So kann es passieren, dass sich kleine Vogelfüße darin festklemmen.

 


Eine fertige Voliere für Vögel

Sie möchten eine Vogelvoliere für Ihren kleinen Liebling bzw. Ihre kleinen Lieblinge kaufen? Dann sollten Sie sich das nachfolgende Model genauer ansehen. Mit einem Klick auf das Bild oder den Link, gelangen Sie zu Amazon.

Voliere für Vögel

Hier klicken und die Vogelvoliere von HEMMY mit den Maßen 84,5 x 65,5 x 165 cm ansehen

 


 

Bei dem Kauf einer Voliere spielt auch die Aufteilung eine große Rolle. Dabei ist die Breite des Käfigs entscheidend. Ist die Voliere beispielsweise hoch, aber dennoch schmal, wird der Vogel sehr eingeschränkt. Er wird gezwungen, viel waagerecht zu fliegen. Grundsätzlich sollte beachtet werden, dass die Vogelvoliere breiter als hoch ist.

Der Gitterabstand spielt ebenfalls eine Rolle. Der optimale Abstand liegt bei 1 cm bis 1,3 cm. So kann verhindert werden, dass die Vögel ihren Kopf zwischen das Gitter stecken und sich verletzen. Außerdem ist zu beachten, dass waagerecht verlaufende Stäbe den Vorteil bieten, dass die Vögel so klettern können. Des Weiteren kann so Zubehör wie Näpfe leichter befestigt werden.

Ein weiterer Punkt, der zu beachten ist, ist die Farbe und das Material des Gitters. Die Stäbe sollten eine dunkle Farbe haben. So fühlen sich die Vögel sicherer. Weiße Gitter blenden die Vögel. In Hinblick auf das Material sollte darauf geachtet werden, dass viele Vögel gern an den Stäben nagen. Das sicherste Material ist Edelstahl. Hier werden keine gesundheitsschädlichen Stoffe verwendet.

 

Vor- und Nachteile einer Voliere für Vögel

Größter Vorteil der Voliere für Vögel ist die artgerecht Tierhaltung. Den Vögeln wird genügend Platz geboten und sie können uneingeschränkt fliegen. So können sie ihre natürlichen Bedürfnisse komplett ausleben. Zusätzlich wird so der die Rumpfmuskulatur der Vögel trainiert. Die Tiere sind ausgeglichener und häufig gesünder.

Jedoch sollte auch beachtet werden, dass eine Voliere gewisse Nachteile mit sich bringt. Ein Punkt hierbei sind die Kosten. Bei einer Voliere entstehen höhere Kosten als bei der Käfighaltung. Dies liegt zum einen an den Anschaffungskosten, aber auch an der erhöhten Menge an Einstreu. Entscheidet man sich für eine Außenvoliere, so besteht außerdem das Risiko, dass die Vögel sich schneller mit Krankheiten infizieren können.

 

Alternativen

Die Alternative zu der Voliere ist der klassische Vogelkäfig. Allerdings sind die handelsüblichen Käfig oftmals zu klein für eine artgerechte Haltung. Sie Schränken den Vogel in seiner Bewegungsfreiheit sehr ein. Dies kann Krankheiten mit sich bringen. Alternativ hierzu kann der Käfig selbst gebaut werden. So kann die genaue Größe selbst gewählt werden. Zudem kann so alles nach den eigenen Wünschen erstellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.